Pinker Strick-Schal, farbenfroh durch kalte Tage

Mit diesem pinken Highlighter kommt Ihr frisch, fröhlich und bestimmt warm durch den Winter. 



Heute habe ich ein Bonbon für Euch und das nicht nur der Farbe wegen. Dieser kuschelig, weiche Schal bringt Farbe in den Winter, hält super warm und ist Dank seines einfachen Musters ein schnell gestricktes Accessoires das fast immer irgendwie passt.

Zudem gibt es eine kostenfreie Anleitung

Entdeckt habe ich diesen Schal irgendwann beim Durchstöbern der Garnstudio Seiten. Hier finden sich neben schönen Garnen auch Unmengen kostenfreier Anleitungen. Vom leichten Lace-Strick bis hin zu dicken Winter Accessoires ist dort für jeden Geschmack etwas dabei. Sowohl Anfänger wie auch Fortgeschrittene werden dort fündig.

Seither steht dieser Halsschmeichler auf meiner Todo-Liste. Da mir das im Original verwendetet Garn zu dick war, blieb dieses Projekt erst einmal in der Warteschlange. Ich war mir sicher das richtige Garn für diesen Schal irgendwann zu finden.

Nun ist es soweit, diese weiche Alpaka/Merino Mischung eignet sich prima für den Schal.

Seit Anfang der Saison schlich ich tapfer an den Lala Berlin Garnen vorbei. Sie sind wirklich sehr schön und außergewöhnlich. Stets meinen Vorsatz im Sinn, nur noch dann Garn zu kaufen wenn es ein spezielles Projekt dafür gibt und sonst die vorhandenen Vorräte zu verstricken. 

Zu Beginn des Jahres wurde ich doch schwach, wollte diese weichen Knäule unbedingt versuchen. Gestartet mit Cosy, sind gleich zwei schöne Dinge daraus entstanden. Den Schal stelle ich Euch in diesem Post vor.



Gestrickt werden nur linke Maschen und Umschläge, was dieses Strickstück anfängertauglich macht. Ein wenig Geduld ist nötig und Ihr müsst darauf achten die Maschen richtig zu erwischen. Klappt das, habt Ihr zügig ein schönes neues Accessoires oder Geschenk.



Zum Garn möchte ich sagen, dass es sehr fluffig ist. Es lässt sich sehr schön stricken, gleitet gut über die Nadeln. Leichte Ungleichmässigkeiten machen den Charme dieser Alpaka, Merino Mischung aus. Zöpfe kommen sicher ebenso gut zur Geltung wie einfache rechte und linke Maschen. Perlmuster wirkt mit diesem Garn ebenfalls. Dazu stelle ich euch bald auch ein Tuch aus Cosy vor.  Der Schal bleibt nach knapp 4 verbrauchten Knäulen leicht, hält warm und das Muster kommt prima raus.



Breite und Länge des Halsschmeichlers kann problemlos geändert und an die persönlichen Wünsche angepasst werden. Für die richtige Länge könnt Ihr Euch noch während des Strickens entscheiden. Bedenkt aber, dass ein Strick-Stück beim Spannen noch etwas an Länge zunimmt.

Mein Schal misst jetzt 27 cm in der Breite und ist 200 cm lang geworden.

Einen Kettrand und jeweils eine Reihe linker Maschen zu Beginn und am Ende des Strickstückes habe ich zusätzlich zur Anleitung gestrickt.


Ich habe mich beim Stricken dieses Schales für die Oliverholznadeln von Addi entschieden, eine wunderbare Verbindung. Demnächst möchte ich Euch gern einmal verschiedene Stricknadeln vorstellen, denn inzwischen habe ich eine ganze Menge unterschiedlicher Materialien und Hersteller in meinem Nadelmäppchen (Mäppchen ist absolut untertrieben 😯), Nicht immer passen Nadeln und Garn optimal zusammen. 

Nun wünsche ich Euch ebenfalls viel Freude beim Stricken diese Schales.

Farbenfrohe Grüße 

StrickFisch

Ich bin Sandra, schreibe für diesen Blog. StrickFisch zeigt einen bunten Cocktail aus Strickwerk, handgefertigt und größtenteils selbst von mir entworfen. Schön das Du da bist.

More Posts - Website - Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.