Über mich

Willkommen bei StrickFisch,

Strickblog mit frischen, unkomplizierten Maschen.

 

Du findest hier Ideen, Tipps und Information rund um das Thema Stricken und anfängertaugliche Accessoires zum Nacharbeiten. Jahrelanges Wissen ist dafür nicht unbedingt erforderlich.

Detailierte Anleitungen meiner Entwürfe gibt es dabei nicht grundsätzlich.

 

Das Stricken ist wie ein Ruhe Pool, lässt einen abschalten und entspannen. Es ist zudem kommunikativ und lässt viel Kreativität zu.


Ich bin Sandra und schreibe diesen Blog seit 2014.

Anfangs beschränkten sich meine Beiträge darauf, zuletzt gestrickte Projekte vorzustellen. Inzwischen sind die Artikel umfangreicher geworden.

Das Label StrickFisch steht dabei für diese meine Leidenschaft, es beinhaltet neben meinem Namen auch meine Initialen.


 

Der Blog zeigt hauptsächlich Accessoires. Schlichte, klassische Designs die vielseitig tragbar sind.

Ich spreche über die verwendeten Materialen und meine damit gemachten Erfahrungen. Welche Idee hinter einem Strickstück steckt und wie diese umgesetzt wurde. Erkläre Euch das Muster, oder verlinke auch direkt eine Videoerklärung.

Mich lockt der Charme klassischer Maschenbilder und das Spiel mit den Farben. Struktur und Charakter, zeitloser Schick und ganz wichtig Alltagstauglichkeit stehen dabei im Mittelpunkt. Mein Grundgedanke: „Weniger ist mehr“ 

 


Dieser persönliche Nachtrag liegt mit sehr am Herzen.

Nicht selbstverständliche gibt es detailierte Anleitungen meiner persönlichen Designs.

WARUM ?

Es ist sehr aufwendig und zeitintensiv eine gut verständliche Anleitung zu schreiben. Maschenproben müssen gemacht werden und gleichzeitig verschiedene Garne und Muster probiert. Schon während des Strickens wird jeder einzelne Schritt notiert, Detailfotos gemacht und evtl. Änderungen vorgenommen. All das, um denen die das Strickstück nacharbeiten möchten, zu ermöglichen direkt los zu stricken.

 Das Schreiben einer Anleitung erfordert Gewissenhaftigkeit und Genauigkeit, um sie für Strickanfänger ebenso gut verständlich zu machen wie für geübte Stricker. Anschließend sollte die Anleitung (mindestens einmal) probegestrickt werden und das verwendete Garn sollte sich bereits im Alltag bewährt haben.

Aus diesem Grund sind Anleitungen oft kostenpflichtig, oder speziell mit einem Garn Paket gekoppelt. Unabhängig davon welchem Schwierigskeitsgrad ein Strickstück entspricht.

Ich habe entschieden keinen kommerziellen Blog zu schreiben. Viel lieber möchte ich Inspiration bieten. Meine Ideen und Erfahrungen mit Euch teilen.

Beim Nachstricken meiner Accessoires könnt Ihr immer auch Eure Lieblingsgarne verwenden und zusätzliche Details einarbeitet oder weggelassen.

Ich wünsche mir sehr, dass Ihr dafür Verständnis habt.

 


Ich würde mich freuen, wenn Ihr Eure StrickFisch Werke mit uns teilt. Das geht auf Instagram #strickfisch oder meiner Facebookseite.

Schön das Du da bist.

Unterschrift.Sandra.kl