#mfwstrickfischkal Tuch Licia – Flausch

4.3
(9)

[WERBUNG | Beitrag enthält Werbelinks]

Flausch rein – kuschelig sein

Mit der Flausch-Variante, schliesse ich die Licia Reihe erst einmal ab. Wir haben gemeinsam ein tolles, Tuch gestrickt, welches flexibel ist, um Platz für Persönlichkeit und Individualität zuzulassen. Der MfW-StrickFisch-Kal hat mir in diesem Jahr gezeigt, wie kreativ und einzigartig unsere Strick-Community tatsächlich ist. Das ist einfach großartig.

Ob es Unterschiede bei der winterlichen Ausführung des Licia Tuches gibt und welche das sind, verrät dieser Beitrag.



In der Anleitung beschrieben sind alle notwendigen Informationen, wie Garnmenge, Nadelstärke und Qualitäten aller vier Varianten. Damit bietet Dir diese Anleitung, neben dem ursprünglichen Licia Tuch, eine zweifarbige, eine melierte und diese flauschige Ausführung. Außerdem erklärt sind drei Variationen das Tuch mit einem schönen Rand einzufassen.

Alle drei Möglichkeiten den Rand zu arbeiten, bieten sich auch für die winterliche Licia an. Du kannst individuell entscheiden, wie Du dein Tuch einfassen möchtest. Soll es beispielsweise zu einem bestimmten Kleidungsstück passen, so arbeite den Rand doch einfach in dessen Farbe. Bei der ersten Licia gut zu sehen, denn der Mantel besitzt genau den Ton der inneren Häkelkante. Oder Du entscheidest die Kante Deines Tuches so neutral wie möglich zu gestalten, um das Accessoire vielseitiger einsetzten zu können.


Garn: ggh Moa Farbe 002, ggh Lacy Farbe 09 und 28 für den Rand

Vorgehensweise / Garn / / Tipps / Eigenschaften

An der Vorgehensweise gibt es keinen Unterschied zum eigentlichen Tuch. Das Prozedere bleibt das selbe. Ein weiteres Garn kommt zum Einsatz, was im Grunde schon den einzigen Unterschied darstellt.

Das von mir ausgewählte Garn, zwei Qualitäten die eine tolle Harmonie verbindet, ist ebenfalls von der Firma ggh. Licia Flausch wird wie alle anderen Variationen doppelfädig gearbeitet. Dabei wird der zweite Faden Lacy, (eine Merino/Seide Mischung), durch Moa (Alpaka/Seide), ersetzt. Mit beiden Garnen lassen sich sehr schöne Kombinationen zusammen stellen.

Je nachdem, wie stark der Kontrast der verwendeten Hauptfarben Moa und Lacy ist, um so stärker wird das Gesamtbild beeinflusst. Sind beide Farben sehr ähnlich und von der selben Intensität, so bleibt der Farbverlauf von Moa dezent im Hintergrund. Sind beide Farben, so wie hier, von unterschiedlicher Stärke, zeichnen sich die Farbverläufe ab. Es entsteht außerdem eine leichte Melierung.

Beim Waschen verschmelzen beide Garne regelrecht miteinander. Auf mich wirkte es so, als lege Moa nun ihre flauschigen Ärmchen um Lacy, um sie bei sich zu haben.



Der Rand ist ein schmaler I-Cord aus drei Maschen. Wie er gearbeitet wird ist in diesem Beitrag beschrieben und mit einem Video ergänzt.

TIPP: Strickst Du sehr fest, so verwende für den I-Cord Rand eine halbe Nadelstärke mehr. Besonders an der Spitze solltest Du locker arbeiten, da sich diese eventuell etwas zieht oder später hoch klappen könnte. Wenn Du beim Spannen zusätzlich darauf achtest eine schöne Spitze zu erhalten, so passiert dies später nicht.



Licia Flausch ist mit 300g sehr leicht.

Aufgrund dessen fällt das Tuch nicht in sich zusammen, oder rutscht ineinander. Es bleibt sozusagen “standhaft”.

Für mich stets ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Materials meiner Schals und Tücher. Und auch ein Grund warum gern Garnpakete angeboten werden. Denn Du, als Stickender, kannst Dich darauf verlassen, dass ideale Material für Dein Projekt zu verarbeiten.

Dieses Garnpaket enthält ausreichend Garn, für ein richtig großes Dreieckstuch. Ich selbst habe nicht das komplette Garn aus dem Set verwendet, da ich mein Tuch mit einer Mütze ergänzen möchte. Dafür werde ich mich an der Jessie Mütze orientieren, die Du kostenfrei bei Ravelry downloaden kannst.

Die zwei, hier verwendeten Farben, haben mich tatsächlich überrascht. Auf den ersten Blick passen sie nicht optimal zusammen und waren ursprünglich lediglich für die Musterprobe vorgesehen. Gemeinsam verstrickt ergaben sie diesen wunderschönen, klassischen Jeanston, den ich gern beibehielt. Der dezente Verlauf von ggh Moa dominiert keinesfalls das Gesamtbild, sondern erzeugt Bewegung und Lebendigkeit. Gerade erst sind zwei neue Farben ins Moa Sortiment eingezogen, wodurch sich weitere Kombinationsmöglichkeiten ergeben. Hätte ich das gewußt….

Garn und Anleitung gibt es als

Strickset Licia Flausch



Viel Spaß mit der Flausch Variante und zeig uns doch Deine Fortschritte unter #mfwstrickfischkal2019  Auch wenn unser Knitalong nun langsam zu Ende geht, es darf natürlich weiter gestrickt werden. Aufgrund der Ferienzeit sind einige Strickende, etwas später zu uns gestoßen. Doch erfreue ich mich an jedem Licia Post. 



Merken auf Pinterest
Nutze die Grafik um diesen Beitrag auf Deinem Pinterest Board zu speichern.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf eine entsprechende Anzahl von Sternen

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Stimmenzahl: 9

Hier findest Du StrickFisch außerdem.

Schade!

Hat Dir im Beitrag etwas gefehlt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.