Tag der Wolle Design – Laponie Cowl

[Werbung|Material wurde  zur Verfügung gestellt]

Tag der Wolle Design?

In den nächsten Wochen werde ich Euch hier im Blog Strickstücke vorstellen, die aus Garnen gearbeitet sind, die beim Tag der Wolle vorgestellt wurden. Die Designs werden Gemeinsamkeiten besitzen und doch unterschiedlich sein.

Den Anfang macht ein Garn der französischen Firma Phildar.


Das Projekt geht ganz fix

Für diesen Cowl benötigt Ihr lediglich 2 Knäule Phil Laponie, eine 50 cm Rundstricknadel oder ein Nadelspiel in Gr.10 und etwas 4 Stunden Zeit. Das Ergebnis wird ein kuschelig, weiches Winter Accessoires sein.

Wie Ihr diesen Kragen herstellt, verrät Euch dieser Beitrag.



Das für den Cowl verwendete Garn der Firma Phildar ist noch sehr neu, aber schon bald im Handel erhältlich. Ich durfte es in Freiburg beim Tag der Wolle kennen lernen und Euch es hier vorstellen.

Den aus Frankreich stammenden Garn Hersteller konnte man einst auch in Deutschlands gut sortiertem Einzelhandel finden, doch dann verschwand Phildar aus den hiesigen Regalen. Langsam finden die Qualitäten dieses Herstellers jedoch wieder Einzug in deutsche Shops. In Frankreich gehört Phildar zu den bekanntesten Garn-Produzenten und bietet den Strickenden ein sehr breit gefächertes Sortiment. Zu dem auch ungewöhnliche Garne wie Phil Laponie gehören.

Ein Schlauch in dem die Alpakafasern, wie wir es kennen, hineingepustet sind und einen gleichmäßigen Faden ergeben. Viel mehr sieht das Garn aus wie ein “Wildfang” dessen. Beim Stricken dann, entsteht ein lässig, unkonventionelles Strickbild.

Zusammengesetzt ist das Garn aus 42%Alpaka, 22%Mohair und 36% Polyamid. Der hohe Polyanteil ist dabei der Schlauch in dem die Fasern verankert sind.


 


So gehts.

Für einen schönen Rand sorgt am Beginn und Ende des Strickstückes ein I-Cord. Wie dieser gearbeitet wird erkläre ich in diesem Beitrag.

Ihr könnt die Maschen natürlich auch auf herkömmliche Weise anzuschlagen und abzuketten.

  • 3 Maschen anschlagen und eine Kordel (I-Cord) aus 60 Reihen stricken.
  • 60 Maschen aus der Kordel herausstricken und zur Runde schließen
  • den Rundenbeginn markieren
  • 30 rechte Maschen stricken, Markierung setzten
  • 30 linke Maschen stricken

So lange wiederholen, bis der erste Knäul aufgebraucht ist. Im Anschluss erfolgt ein Wechsel, die Maschen werden getauscht.

  • 30 linke Maschen stricken (Markierung)
  • 30 rechte Maschen stricken
  • wiederholen, bis noch 9 g Garn vorhanden sind
  • mit I-Cord (oder einfach) abketten

Alle Fäden vernähen, den Kragen etwas in Form ziehen und schon ist Euer Strickstück ausgehfertig.



Der Kragen sieht von allen Seiten identisch aus. Egal ob rechts, oder links herum, er braucht nur übergezogen werden.

Das Garn strickt sich problemlos. Dennoch solltet Ihr darauf achten, richtig in die Masche einzustechen. Der Griff ist weich und flauschig.

Ihr erhaltet das Garn für diesen, einfachen Cowl ab Mitte Oktober im Shop von Meine fabelhafte Welt.

Viel Freude beim Stricken 


 


Einen herzlichen Dank an die Firma Phildar, die dieses Garn am Tag der Wolle bereitgestellt hat.

 

verlinkt mit

Lieblingsstücke DienstagsDingeCreadienstagMeine Fummeley

2 thoughts on “Tag der Wolle Design – Laponie Cowl

  1. So was finde ich mal klasse. 2 Knäuel wolle und man hat einen Schal. Freu mich darauf. 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere