Home » Patentmuster Schal stricken – Strickbeschreibung

Patentmuster Schal stricken – Strickbeschreibung

Patentmuster Schal stricken – Strickbeschreibung
4.9
(98)

Schal im Patentmuster stricken

Flauschrausch… der zeitlose Begleiter im Patentmuster. Erinnerst du dich?

Seinen Namen verdiente er sich recht schnell beim Stricken. Die verwendete Garnkombination ist nämlich wunderbar flauschig. 2017 habe ich Modell und Garn hier im Blog vorgestellt, doch wenige Angaben zum Nacharbeiten gemacht. Das hole ich mit diesem Beitrag nach.

Heute greife ich das Design noch einmal auf und verrate dir, wie dieser Schal gearbeitet wird. Du erhältst hier alle notwendigen Informationen, um dir diesen Patentmuster-Schal stricken zu können.

strickfisch-patentmuster-schal

Materialien

Du benötigt zunächst passendes Garn und passende Nadeln (z.B. 6 cm), Schere und eine Stopfnadel zum Vernähen der Fäden.

Folgendes Garn kam bei meinem Modell zum Einsatz:

Alpakka/Silke von Sandnes (3 Knäuel = je 1 Farbe),

sowie Silkhair Lusso von Lana Grossa (3 Knäuel = je 1 Farbe).

Beiden Qualitäten sind miteinander verstrickt. Ein Knäuel Sandnes Garn kombiniert mit einem Knäuel Lana Grossa bilden jeweils eine Farbe.

strickfisch-patentmuster-schal
Sandnes Alpakka Silke, Farbe:1002, 2521, 4331
Silkhair Lusso, Farbe: 901, 913, 915
Es ist je ein Knäul jeder Farbe notwendig. (6 Knäule)

So geht’s

Gewünschte Maschenzahl (gerade) anschlagen (z.B. 60 M) und zunächst einen Minirollrand aus 2 Reihen stricken. (HR=re M, RR=li M)

TIPP: Stricke den Rollrand in einer Nadelstärke kleiner, so leiert er später nicht aus.

Randmaschen/Kettrand:

Für den Kettrand strickst du, in jeder Reihe, die erste Masche rechts verschränkt, die letzte Masche hebst du wie zum Linksstricken ab.

TIPP: Satt eines Kettrandes kannst du ebenso gut einen Patentrand stricken.

Anschließend im Patentmuster weiterarbeiten, bis die erste Farbe größtenteils aufgebraucht ist.

Du kannst bei diesem Schal Farbe für Farbe nacheinander stricken, oder einen sanften Übergang aus Streifen einarbeiten.

Für einen Streifenübergang gehe folgendermaßen vor:

Wiege vor dem Farbwechsel deine Knäuel, z.B. mit einer Küchenwaage. Notiere das Gewicht. Stricke anschließend eine Hin- und Rückreihe und notiere erneut das Gewicht. Du hast nun ermittelt, wie viel Gramm für einen schmalen Streifen aus einer Hin- und Rückreihe notwendig sind. Jetzt kannst du deinen Farbübergang individuell gestalten. Es können Streifen von 4 oder auch 6 Reihen gestrickt werden. Ich habe ein wenig variiert und beide Möglichkeiten eingearbeitet. (Siehe Bild oben)

Mit Farbe zwei ebenso verfahren. Von der dritten Farbe ausreichend Rest lassen, um am Ende zwei Reihen Rollrand stricken zu können. Anschließend das Strickstück abketten.

Den fertigen Schal noch waschen und spannen. Dadurch erhält er seine Form und das Muster tritt gleichmäßig und deutlicher hervor.

Eine Sache noch zum persönlichem Strickverhalten. Achte bitte unbedingt darauf, ob du fest oder locker strickst. Daraus ergibt sich nämlich der Materialverbrauch. Ich persönlich stricken sehr fest und komme daher oft mit weniger Garn aus. Zudem kann es sein das du weniger Maschen anschlagen musst. Überlege vorab, wie breit dein Schal werden soll.

Viel Spaß mit deinem neuen Accessoire.

kinder-patentmuster-schal-strickfisch

Variante für Kids

Auch für Kinder Accessoires eignet sich ein klassisches Patentmuster. Zwei Modelle stelle ich dir, in diesem Beitrag vor.

Viel Spaß damit!

Verlinkt mit LieblingsstückeMeine FummeleyMaschenfein

Diesen Beitrag für später merken

Deine Meinung ist mir wichtig

Klicke auf die Sternen und hilf mir, diese Seite besser zu machen.

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Stimmenzahl: 98

Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hier findest Du StrickFisch

Schade!

Hat Dir im Beitrag etwas gefehlt?

Was könnte ich besser machen?

Folgen:

12 Kommentare

  1. Alessia
    19. Januar 2021 / 8:03

    Hallo Sandra,
    sehr schön!
    Mit welchen Nadeln wird der Schal gestrickt?
    Vielen Dank
    Alessia

    • 19. Januar 2021 / 8:21

      Liebe Alessia,
      mit Nadel 6. Schau einmal im Abschnitt „Material“, dort sind alle Arbeitsmittel aufgeführt.
      Gruß Sandra

  2. Weiler Margot
    5. Juni 2020 / 12:21

    Guten Tag,
    wo kann ich die Wolle für den Schal Flauschrauch bestellen.
    LG Margot Weiler

    • 5. Juni 2020 / 17:09

      Liebe Margot,
      beide Qualitäten sind im gut sortierten Fachhandel erhältlich, aber auch bei verschiedenen Online Shops bestellbar. Namen und Farbnummern der Garne sind im Beitrag hinterlegt.
      LG Sandra

  3. Rosi Sessel
    19. Mai 2020 / 17:41

    Hallo und guten Abend,

    eine Frage zum Schal, es werrden also die 2 Farben auf einer Nadel verstrickt, gleichzeitig oder zuerst die Silkhair und dann die Alpaka Silke. Entschuldigung aber i steh da ein bisserl auf dem Schlauch.

    Danke schonmal für die Hilfe

    liebe Grüsse Rosi

    • 19. Mai 2020 / 18:02

      Liebe Rosi,
      Du strickst beide Fäden (Alpakka Silke und Silkhair) gleichzeitig. Das gesamte Strickstück wird also mit doppeltem Faden gestrickt.
      Hilfreich kann es sein, beide Qualitäten vorher zusammen zu wickeln. So verbinden sich die beiden Fäden bereits und es fühlt sich beim Stricken an wie ein dickerer Faden.
      Liebe Grüße Sandra

  4. 16. November 2019 / 17:00

    Bei den Streifen , wie ist denn der Rand gemacht bzw. wurde nach den Streifen die Wolle abgeschnitten ?

    • 17. November 2019 / 13:02

      Liebe Marion,
      der Rand bleibt gleich. Es wird weiterhin Kettrand oder Patentrand gestrickt. Je nachdem für welchen Rand Du dich anfangs entschieden hast. Bei den Streifen kann der Faden der neuen Farbe am Reihenbeginn mitgeführt (mit hochgenommen) werden. So muss am Ende auch nur ein Faden vernäht werden.
      Gruß Sandra

  5. Karin Witte
    14. November 2019 / 15:48

    Tolle Ideen regt zum nachmachen an. Danke

    • 14. November 2019 / 15:51

      Vielen lieben Dank, Karin.

  6. Petra
    14. November 2019 / 7:51

    Du hast immer super Ideen. Ich habe schon vieln nachgestrickt. Danke

    • 14. November 2019 / 12:30

      Das freut mich sehr, Petra
      Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.