März Nadeln 03/19

WERBUNG|Beitrag enthält Werbelinks]


Macht der März auch Dir Lust auf Frühling? Wenn die Sonne wieder häufiger am Himmel steht, die Amseln zu zwitschern beginnen und die ersten Frühblüher wieder Farbe in die noch schlafende Natur bringen. Zwei neue Frühlings-Projekte hatte ich bereits im Februar auf meinen Nadeln. Wie weit ich damit gekommen bin, verrate ich Dir in diesem Beitrag. Außerdem erzähle ich von meinen Wünschen für den Monat März und der Vorfreude auf anstehende Termine.



Februar Projekte

Beide Frühlings-Projekte konnte ich rechtzeitig beenden, doch eins davon bleibt noch geheim. Im kommenden Monat werde ich einen ausführlichen Beitrag dazu veröffentlichen. Es sei soviel verraten, eine kostenfreie Anleitung wird Teil der Aktion sein.

Das zweite Projekt, ein sportives Dreieckstuch, entstand aus einer erneuten Zusammenarbeit mit Seidenhase. Seit Anfang Februar gibt es dort ein neues Garn im Sortiment, Angora 50. Eine 50/50 Mischung aus Angora und GOTS zertifizierter Merino Wolle. Dafür werden Überbleibsel aus der Herstellung des reinen Angoragarnes verwendet und mit Wolle zu einem gleichmäßig verzwirntem Faden versponnen. Informationen zu dem neuen Garn findest Du im aktuellen Seidenhase Newsletter. Außerdem stellt die Zeitschrift Anna, in ihrer aktuellen Ausgaben, die Firma Seidenhase in einem reich bebilderten Artikel vor.

Ich werde dieses Tuch zeitnah, in einem gesonderten Beitrag noch ausführlich vorstellen. Die Anleitung ist bereits jetzt bei Ravelry erhältlich.



März Nadeln

In diesem Monat möchte ich an bewährten Design festhalten. Für den June Cowl z.B. suche ich nach einem Sommergarn. Da dieses schlichte Accessoire das ganze Jahr über getragen werden kann, wäre doch eine leichte Variante eine gute Alternative. Ein erster Versuch, mit einem Leinengarn, hat mich nicht überzeugen können. Ein neues Baumwollgarn jedoch schon. Das Garn Namens Cumbria hat Pascuali gerade ins Sortiment genommen. Eine weiche Mischung aus 60% Baumwolle (Pima) und 40% Viskose (Bambus-Zellstoff) in frischen, leuchtenden Farben.



Schreien die nicht nach Sommer? Mir ist es deutlich schwer gefallen mich für eine Farbe zu entscheiden…. Ich rechnen damit, dass für den Cowl drei Knäule Cumbria erforderlich sind, möglicherweise auch weniger. Kleine Anpassungen beschreibe ich Dir selbstverständlich, wenn der Cowl fertig gestrickt ist und werde diese anschließend in die Anleitung mit aufnehmen.



Außerdem möchte ich eine sommerlich, leichte Variante des Tweedschal stricken. Ein Mohairgarn sollte die dafür notwendige Leichtigkeit mitbringen. Wenn ich ehrlich bin freue ich mich darauf, einmal nicht jeden einzelnen Schritt notieren und akribisch aufschreiben zu müssen. “Einfach stricken”, heißt es im März.



Begegnungen

Der März hält auch Termine für mich bereit.

In aller Munde ist natürlich gerade die H+H, die internationale Fachmesse im Bereich Handmade Business. Sie findet am letzten März-Wochenende in Köln statt. Zu sehen sind dort Neuheiten verschiedenster Garn und Zubehör Hersteller, Stoffe, Bastelmaterial und Kurzwaren. Außerdem vertreten sind Verlage. Eine gute Möglichkeit Kollegen_innen und Firmen direkt zu treffen. Wie ich die H+H im vergangenen Jahr erlebt habe kannst Du hier noch einmal nachlesen.

Bevor ich nach Köln fahre, treffe ich einen deutschen Garn Hersteller. Schon morgen mache ich mich auf den Weg nach Wickede zu Atelier Zitron. Ich freue mich die Menschen hinter den Garnen zu treffen mehr über deren Arbeit zu erfahren, denn mich interessiert nicht nur das Konzept und die Geschichte von Atelier Zitron. Ich wünsche mir, mehr über die Leidenschaft für Fasern und deren Herstellung zu erfahren. Heraus zu finden, was Atelier Zitron besonders macht und von anderen Herstellern unterscheidet.

Bis dahin hab eine schöne Strickzeit,

2 thoughts on “März Nadeln 03/19

  1. Liebe Sandra,

    was Du alles vorhast….. da kann man ja wirklich gespannt sein 🙂
    Vllt. treffen wir uns auf der h+h, es wird meine Erste sein 😉

    LG und Dir ein schönes Wochenende
    Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere